Selenskyj fordert Waffenstillstand, Putin gibt nicht nach

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj lehnt Verhandlungen mit Russland ab, solange es keinen Waffenstillstand gibt. Nur wenn Moskau mit dem Bombardement der Ukraine aufhöre, könne es „sinnvolle“ Gespräche mit der russischen Führung geben, erklärte der Präsident. Erstmals seit den sogenannten

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.