Scholz droht erneut

Der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz hat Russland zur Reduzierung seiner Truppen an der Grenze aufgefordert und mit „hohen Kosten“ für den Fall eines Einmarsches gedroht. Auch Konsequenzen für die Gaspipeline Nord Stream 2 werde man diskutieren.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.