Das Ende eines Experiments

Mit dem Abgang von Sebastian Kurz endet die türkise Ära. Schallenberg und Blümel stellten Ämter zur Verfügung. Karl Nehammer soll die Kohlen aus dem Feuer holen.

Von Michael Jungwirth, Veronika Dolna

Eine türkise Kerze brennt am Adventkranz an der Tür, als Kurz am Donnerstag ein letztes Mal als ÖVP-Chef vor die Presse tritt – im Springer-Schlössl, das nicht einmal 500 Meter Luftlinie von seiner gemeinsamen Wohnung mit Lebensgefährtin

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.