Slowene ließ sich offenbar 23 Mal impfen

Impfunwillige verlangen Geld für ihre Impfdosen.

Slowenien liegt – wie auch Österreich – im globalen EU-Hotspot der „Plus-1.000-Inzidenzen“, wobei das Zwei-Millionen-Einwohner-Land lange Zeit sogar die relativ gesehen höchsten Corona-Neuinfektionen in der EU aufwies. Lediglich knapp 55 Prozent der Bevölkerung sind vollständig geimpft.

Andererseits

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.