Die Qual der Wahlforschung

Der Ruf von Umfragen ist wegen mutmaßlicher Manipulation beschädigt. Wie kann er wieder aufgebaut werden – und wie groß ist überhaupt die Macht der Meinungsforschung?

Von Max Miller und Christina Traar

Die Vorwürfe der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) wiegen schwer: Das engste Umfeld von ÖVP-Chef Sebastian Kurz soll auf Staatskosten Umfragen in der Mediengruppe „Österreich“ veröffentlicht haben. Das Meinun

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.