Afghanistan hat für USA keine Priorität mehr

Trotz der dramatischen Fehleinschätzung der Stärke der afghanischen Sicherheitskräfte und der Not des Volkes denkt US-Regierung nicht an Kurswechsel. Der außenpolitische Fokus richtet sich auf Konkurrenz mit China.

Am Sonntagabend, nachdem die Taliban in Kabul ihren Sieg erklärt hatten, versammelte sich eine kleine Gruppe Demonstranten vor dem Weißen Haus. „Rettet unsere Verbündeten“ und „Lang lebe Afghanistan“ stand auf den Schildern – ein Appell an den Präsidenten, das Land am Hindukusch nicht widerstandslos

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.