Warum Jugoslawien zerbrach

ESSAY. 1918 aus Serbien, Montenegro und den Trümmern des Habsburgerreichs geformt, litt der Vielvölkerstaat unter einer Vielzahl innerer Widersprüche, die nach Titos Tod mit Wucht zutage traten. Von Norbert Mappes-Niediek

Wie das wohl zusammengehe, wurde der erste Außenminister der neuen Republik Slowenien gefragt: Der ganze Kontinent schließt sich zusammen, und ausgerechnet Jugoslawien, das große, geachtete, das in vieler Hinsicht westlichste der östlichen Länder, bricht auseinander? Der Minister, Dimitri Rupel, war

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.