Die schlafenden Gespenster der Geschichte

Napoleon spaltet noch 200 Jahre nach seinem Tod. Frankreichs Präsident spricht heute vor seinem Sarg, andere sähen ihn lieber auf der Anklagebank der Geschichte.

In den fünf Jahren seiner Amtszeit ist Frankreichs Präsident Emmanuel Macron Napoleon immer ähnlicher geworden. Nicht nur, dass er seinen leichten Ansatz von Geheimratsecken versteckt, indem er wie der Korse sein Schläfenhaar nach vorne kämmt. Macron weckt, wie einst und immer noch Napoleon, ähnlich

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.