Ein Novum: Diesmal ist Europa geeint

Die „Super League“ hat Europas Fußball am falschen Fuß erwischt. Aber der Aufschrei wirkt: Zwei Klubs wollen schon nicht mehr.

Von Michael Schuen

Die Verteidigungsrede von Florentino Pérez wirkte ein wenig konstruiert. Es gehe nicht um Profit, sagte der designierte Präsident der neuen Super League, die einen elitären Kreis der Spitzenklubs will. Die Milliarden, die man sich durch die höhere Frequenz an Top-Duellen verspricht

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.