Kein Ende des Ost-Lockdowns in Sicht

Wien, Niederösterreich und das Burgenland verlängern Lockdown um „mindestens“ eine Woche. Schützenhöfer übt sanfte Kritik an Beschwichtigungspolitik des Kanzlers.

Von Michael Jungwirth

Der Coronagipfel hatte noch gar nicht begonnen, da ließ Wiens Bürgermeister Michael Ludwig bereits die Katze aus dem Sack: Der am kommenden Sonntag auslaufende Lockdown werde „mindestens bis zum 18. April“ verlängert. Die Lage auf den Intensivstationen lasse keine andere Option

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.