Zögern und Zaudern bei den EU-Milliarden

3,5 Milliarden Euro stellt die EU aus dem Corona-Wiederaufbaufonds zur Verfügung. Österreich zählt zu den Ländern, die ihre Projekte noch immer nicht nach Brüssel gesendet haben. Jetzt wird die Zeit knapp.

Von Veronika Dolna und Andreas Lieb (Brüssel)

Mehr öffentlicher Verkehr für die Städte oder eine Busflotte, die kein CO2 ausstößt? Mehr Laptops für Schulen oder mehr Geld für Forschung? Es gibt viele Ideen, was Österreich mit dem Geld anstellen könnte, das die EU als Geschenk in Aussicht stellt. Doch

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.