Der letzte Weg Jesu

Wer durch die Via Dolorosa geht, wandelt nicht auf den Spuren Jesu, sondern auf europäischen Traditionen. Eine heilige Straße ist sie für die Christenheit dennoch. Von Wolfgang Sotill

Bei vielen Pilgern gibt es unumstößliche Sicherheiten, die zu zerstören auch einem Reiseleiter manchmal schwerfällt. Eine davon lautet: Die Via Dolorosa, der Kreuzweg, der mitten durch die Altstadt von Jerusalem führt, sei historisch gesichert. Denn trotz aller archäologischen und historischen Forsc

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.