„Sputnik V“ ist in Ungarn eingetroffen

Die ersten 40.000 Dosen des russischen Corona-Impfstoffes „Sputnik V“ trafen in Ungarn ein. Brüssel habe versagt – das Leben der Menschen in Europa und der Aufschwung der Wirtschaft seien gefährdet, so Außenminister Péter Szijjártó, Man habe insgesamt zwei Millionen Dosen bestellt – Ungarn war das e

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.