Rinder- und Schweinebauern sorgen sich

Österreichs Schweine- und Rinderbauern beklagen „enorme Schäden“ wegen Corona. Sie rufen die Bundesregierung zu ähnlichen Hilfszahlungen für ihre Branche auf, wie sie etwa für die Gastronomie fließen. Schweinebauern „mussten aufgrund der Maßnahmen heuer bereits Umsatzeinbußen von circa 50 Mio. Euro

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.