„Wir brauchen jetzt Schönes, Schönes, Schönes“

Psychiater Michael Musalek über Krisenkommunikation, die Seele der Österreicher und Grenzen der Eigenverantwortung. Von Sonja Krause

Sie haben die erste große Studie zu den psychischen Folgen der Coronakrise in Österreich gemacht. Dabei zeigte sich, dass sich ein Viertel der Bevölkerung psychisch belastet fühlt. Wie wird sich der zweite Lockdown auswirken?

Michael Musalek: Ein zentraler Aspekt ist: Wie wird der Lockdown kommunizie

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.