„In Moria geht es auch um unsere eigene Würde“

Menschenrechtsaktivistin Doro Blancke beschreibt die Zustände auf Lesbos und zeichnet dabei ein „unfassbares Bild“. Von Larissa Eberhardt und Maria Schaunitzer

Sie befinden sich derzeit auf Lesbos. Wie ist die Situation?

Doro Blancke: Alles passiert auf der Straße, während die Lastwägen vorbeifahren. Links und rechts davon leben die Menschen in Müllsäcken unter Plastikbaracken im Freien. Teilweise haben sie Matratzen, teilweise schlafen sie einfach am Boden

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.