„Wir sehen jetzt viele Mini-Epidemien“

FRAGE & ANTWORT. 347 Neuinfektionen an einem Tag: so viele wie seit April nicht mehr. Warum Experten trotzdem hoffnungsvoll sind und kein Lockdown bevorsteht. Von Sonja Krause und Georg Renner

1. Die Zahl der Infizierten steigt an: Stehen wir nun vor der zweiten Welle?

Ob es wieder zum exponentiellen Wachstum wie im März kommt, hänge laut dem Simulationsexperten Niki Popper (TU Wien) davon ab, wie gut es den Behörden gelingt, Infizierte und Cluster zu entdecken und Betroffene zu isolieren.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.