„Die Trauer der Briten hält sich in Grenzen“

Christian Kesberg, Österreichs Wirtschaftsdelegierter in Großbritannien, über Corona in London, Boris Johnson und das nicht enden wollende Brexit-Drama. Von Hubert Patterer und Stefan Winkler

Herr Kesberg, Boris Johnson ist nun ein Jahr als britischer Premier im Amt. Wie fest sitzt er vor der dramatischen Krisenkulisse im Sattel?

CHRISTIAN KESBERG: Die Gefahr, dass Johnson im Kielwasser der Seuche und des Brexit-Fiaskos weggespült wird, ist gering. Er hat eine satte Mehrheit im Unterhaus.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.