Spielberg alsRettungsanker

Frage & ANTWORT. Die Coronakrise ist eine Finanzkrise. Und trifft auch die Formel 1. Ohne Rennen gibt es keine Einnahmen. Wie überleben dann die Teams überhaupt, vor allem die kleinen?

Von Karin Sturm und Gerhard Hofstädter

Die „Formel 1 AG“ lebt von zwei ganz existenziellen Einnahmequellen. Zum einen der Antrittsgebühr, die jeder Veranstalter dem Formel-1-Management überweisen muss. Im Schnitt sind es 30 Millionen Euro, manche zahlen mehr, manche weniger. Von diesem Geld bekommt j

Artikel 95 von 102
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.