Abstimmen für die Zukunft Putins

REPORTAGE. „Tu etwas Nützliches“: Wer an der Volksabstimmung über die Änderung der russischen Verfassung teilnahm, konnte sogar eine Eigentumswohnung gewinnen. Mit einer massiven Kampagne warb der Kreml-Chef für sein Projekt – offenbar erfolgreich.

Die Frau vor dem Wahllokal 151 trägt eine dunkle Sonnenbrille und lächelt: „Klar, ich habe mit Ja gestimmt, für das zaristische, für das sowjetische, das heutige Russland, dafür, dass wir alle zusammenbleiben.“ Ihr Begleiter nimmt die Sonnenbrille ab, seine Locken sind grau, die Augen nachdenklich.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.