„Kleinwalsertal II“ vor dem Untersuchungsausschuss

Für Babyelefanten gab es keinen Platz im „Lokal 7“ und den umliegenden Räumlichkeiten. Der Medienandrang war am ersten Tag des U-Ausschusses im Ausweichquartier des Parlaments so groß, dass es im Foyer unmöglich war, den nötigen Abstand zu halten. „Kleinwalsertal II“ sagte Neos-Abgeordnete Stephanie Krisper. Journalisten wurden zwar gebeten, einen Mund-Nasen-Schutz oder ein Gesichtsvisier zu tragen, verpflichtend war das aber nicht. Für den Freitag kündigt das Parlament Änderungen an.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.