Immer schnellerer Verfall in der Politik

analyse. Das erneute Aus einer Regierung in Rom macht vor, wohin es führt, wenn enttäuschte Wähler waghalsigste Sprünge von Partei zu Partei machen.

Italien steht wieder einmal ohne Regierung da. Das heißt, der bisherige, parteilose Regierungschef Giuseppe Conte hat erwartungsgemäß nach dem Koalitionsbruch durch Innenminister und Lega-Parteichef Matteo Salvini seinen Rücktritt erklärt. Interimsmäßig wird Conte die Geschäfte zunächst weiterführen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.