Was hinter dem Ärztemangel steckt

ANALYSE. Der Ärztemangel sei nur eine Fiktion, sagen die einen. Trotzdem klagen die Patienten über Wartezeiten und mangelnde Versorgung. Zu Recht. Denn das System hat sich verselbstständigt und ist zum Selbstzweck von Politik, Kassen, Unis und Kammern geworden: der Versuch einer Erklärung. Von Didi Hubmann

Eine Mutter kommt mit ihrem Kind zur Untersuchung in ein Leitspital. Eine Operation aufgrund eines Herzfehlers steht an. Die Anspannung, die Angst vor der OP, das Leid der letzten Jahre, die Ungewissheit, ob alles gut geht: Alles kommt an diesem Tag zusammen. Und alles bricht zusammen, weil die Mutt

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.