FPÖ

Hans-Jörg Jenewein, FPÖ, sieht durch die gestrigen Aussagen bestätigt, dass die Vorwürfe so schwerwiegend waren, dass dem Kabinett Herbert Kickls „nichts anderes übrig geblieben ist, als die Staatsanwaltschaft damit zu beschäftigen“.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.