Man muss bereit sein, anzuecken

Klaus Maria Brandauer wird heute 75. Der Weltschauspieler über die Zumutungen des Zurückblickens, den Sinn von maßlosem Zorn, neu gewonnene Heiterkeit und darüber, warum es für ihn am Theater nach wie vor um alles und nichts geht. Von Ute Baumhackl und Hubert Patterer

Herr Brandauer, endlich volljährig! Kann man das mit 75 sagen?

Klaus Maria Brandauer: Wenn ich bislang nicht erwachsen geworden bin, dann wäre das wohl jetzt zu spät, oder?

Man liest, es langweilt Sie, derzeit ständig zur Rückschau angehalten zu werden?

Langeweile ist das falsche Wort, ich beschäftige

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.