Warum die Unwetter nicht aufgeben wollen

Kein Tag ohne Blitze und Starkregen: Seit Jahren war kein Frühling so gewitterreich wie heuer. Besserung ist nicht in Sicht.

Von Günter Pilch

Und täglich grüßt der Wolkenbruch. Während die nördlichen Teile Österreichs zunehmend unter Trockenheit stöhnen, gehen in den südlichen Gebieten fast im Tagestakt schwere Unwetter nieder, die Überschwemmungen, Vermurungen und Hagelschäden mit sich bringen. So wiederholt sich für die

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.