Das Jahrzehnt der steigenden Wohnkosten

Teurer Aufschwung: Die Hauptmieten im nicht geförderten Wohnungsmarkt stiegen seit 2008 um 36 Prozent.

Dass Wohnen zunehmend zum Luxus wird, das dürften viele Menschen so empfinden, wenn sie jeden Monat ihre Miete überweisen. Zu Dutzenden Umfragen, die sich dem Thema regelmäßig widmen, kommt nun neues Zahlenmaterial der Statistik Austria.

Die dazu gehörende Interpretation liefern Österreichs unbestech

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.