Ein Volk im Zwielicht

Der Mord an einer Siebenjährigen hat die Diskussion um angeblich gewaltbereite Tschetschenen im Land erneut befeuert. Woher kommt ihr schlechter Ruf?

Von Christina Traar

Das Leben der sieben Jahre alten Hadish endete in einer Dusche. Ihr mutmaßlicher Mörder – ein 16-jähriger Nachbar – schnitt ihr dort die Kehle durch. Dass dieser aus Tschetschenien stammt, lässt nun eine Debatte aufkochen, die in Wien, aber auch im Rest Österreichs seit Jahren gef

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.