Niki-Verkauf sollte nun doch schnell gelingen

Rund um die Pleite und den Verkauf der Niki dominiert seit Tagen das Chaos. Jetzt soll das Hickhack aber beendet sein – beide Insolvenzverwalter dürften jetzt an einem Strang ziehen.

Von Claudia Haase

In den vergangenen Tagen hatte es noch nach heftigem Zoff zwischen dem deutschen vorläufigen Insolvenzverwalter Lucas Flöther und der österreichischen Insolvenzverwalterin Ulla Reisch ausgesehen. Tagelang hatte Flöther getrommelt, um den von ihm Ende Dezember ausgehandelten Verkauf

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.