Die Städte rüsten auf

Fußgänger in Zentren vom Autoverkehr zu trennen, sei eine Illusion, betont man im Innenministerium. Dennoch werden nun vielerorts bauliche Barrieren überlegt, so auch in Graz.

Von Wilfried Rombold

Wann immer eine europäische Metropole vom Terror getroffen wird, taucht sofort eine Frage auf: Wie schützen sich eigentlich die Städte in Österreich vor derartigen Anschlägen?

„Wir haben aktuell keine Hinweise auf eine konkrete Bedrohung“, schickt Karl-Heinz Grundböck, Sprecher de

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.