„Nichts ist ihnen heilig“

NEW YORK. „Es gibt keine Ruhepause. Jeden Tag machen die Terroristen deutlich, dass ihnen nichts auf der Welt heilig ist“, erklärte der Präsident des Jüdischen Weltkongresses, Ronald Lauder, in New York. Er sprach von einem „monströsen und teuflischen Akt des Mordes“.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.