Münchner und Moscheen öffneten Tore

MÜNCHEN. Der deutsche Innenminister Thomas de Maizière beklagte beim Besuch am Tatort die Verrohung der Gesellschaft und die Verbreitung von gewalttätigen Computerspielen, die auch bei diesem Amoklauf eine Rolle spielen könnten. Die Münchner bewiesen jedoch ein weiches Herz und stellten ihre Wohnung

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.