Eine Stadt unter Schock

Nizza am Tag nach dem Anschlag. Ermuti-gendes ist rar. Wer in der gelähmten Metropole Trost erfährt, greift ihn dankbar auf.

Ein Mann irrt am Strand umher. Er sucht seine Frau. Er hat im Lauf der Schreckensnacht sämtliche Krankenhäuser der Stadt aufgesucht, sich ein ums andere Mal zur Notaufnahme durchgefragt, ohne eine Spur der Vermissten zu finden. Die Leichen der Opfer sind noch nicht geborgen. Zu Dutzenden liegen sie

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.