Stabile Netzwerke statt Schuldgefühle: Entwicklungspsychologin Lieselotte Ahnert über die Mutter-Kind- Bindung – bei uns und in Malawi.

Sie beschäftigen sich seit vielen Jahren als Entwicklungspsychologin auch mit der Mutter-Kind-Beziehung. Zu welcher Erkenntnis hat Sie Ihre Forschungsarbeit geführt?

LIESELOTTE AHNERT: Wir haben immer mehr Beweise dafür, dass diese Beziehungsstruktur entscheidend in die frühen Entwicklungsvorgänge be

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.