„Das Flegelhafte hilft nicht“

Aus Sicht der Respektforschung bringt ein rüder Ton langfristig keinen Erfolg.

Sie haben mit der Respect Research Group der Universität Hamburg den Stellenwert des Respekts in der politischen Debattenkultur untersucht. Haben Sie ihn überhaupt gefunden?

NIELS VAN QUAQUEBEKE: Es gibt ihn schon, weil die Menschen heute sensibler gegenüber Respektlosigkeiten beziehungsweise Respekt

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.