Wer kommt, muss wieder gehen

Am ersten Tag des Aufnahmestopps scheint die Situation in Traiskirchen unverändert. Ein Lokalaugenschein vor dem Flüchtlingsheim.

KLAUS KNITTELFELDER

Sie kommen, auch heute. Aus Syrien, Somalia, dem Iran und auch aus Serbien klopfen binnen zwei, drei Stunden an die 30 Asylwerber an, hauptsächlich Männer, drei Frauen und gezählte zwei Kinder. Obwohl heute überall davon die Rede ist, dass im Erstaufnahmezentrum Traiskirchen wegen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.