Hämmerle will im Windschatten cool bleiben

Alessandro Hämmerle beim Training auf der WM-Strecke in Bakuriani. Dem Olympiasieger ist die Strecke wie auf dem Leib geschneidert – wenn er konditionell nach seiner Pause durchhält, hat er gute Chancen.GEPA

Alessandro Hämmerle beim Training auf der WM-Strecke in Bakuriani. Dem Olympiasieger ist die Strecke wie auf dem Leib geschneidert – wenn er konditionell nach seiner Pause durchhält, hat er gute Chancen.

GEPA

Aufgrund der schlechten Wetterprognosen für die kommenden Tage findet bereits heute und damit zwei Tage eher als geplant in Bakuriani (GEO) der SBX-WM-Bewerb statt. Alessandro „Izzi“ Hämmerle ist startklar, mit Luca Hämmerle und Julian Lüftner zwei gehen zwei weitere VSV-Boarder ins Rennen.

Von Hannes Mayer

hannes.mayer@neue.at

Normalerweise müsste Alessandro Hämmerle die WM-Strecke liegen. Der Kurs ist technisch anspruchsvoll, schnell und mit einer Laufzeit von 80 Sekunden sehr lang und sehr selektiv. Aber was ist schon normal nach seiner überstandenen Gehirnerschütterung und einem Trai

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.