„Es tut mir so leid für die vielen Leute“

Manuel Feller fuhr in Schladming knapp am Podest vorbei und ärgerte sich über den „bittersten vierten Platz“ seiner Karriere.

Von Michael Schuen und Georg Michl

Clement Noel konnte sein Glück gar nicht fassen. Der Franzose, der in dieser Saison noch nicht so recht durchstarten wollte, fuhr auf der Planai von Rang sieben nach dem ersten Lauf noch zu seinem neunten Sieg im Weltcup. „Das ist“, meinte der Olympiasi

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.