„Wir verlieren einfach nicht gerne“

Seit dieser Saison ist Martin Kroisleitner Chef der Techniker-Gruppe der ÖSV-Herren und sagt: „Unser Potenzial ist Weltklasse.“

Von Michael Schuen

Wenn seine Schützlinge sich heute um 17.45 und 20.45 Uhr aus dem Starthaus auf der Planai wuchten, ist seine Arbeit im Prinzip schon getan. Martin Kroisleitner ist seit acht Monaten Chef der österreichischen Techniker, als Nachfolger von Marko Pfeifer, der zum „Rennsportleiter Alpi

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.