Mit Konsequenz und System an die Spitze

Das Bild oben zeigt Alessandro Hämmerle bei einem Zirkeltraining im Jahr 2014. Der Boardercrosser hat während seiner Karriere viele, viele Stunden im Olympiazentrum verbracht.Links: Judoka Laurin Böhler stemmt Gewichte.Klaus Hartinger (3)  

Das Bild oben zeigt Alessandro Hämmerle bei einem Zirkeltraining im Jahr 2014. Der Boardercrosser hat während seiner Karriere viele, viele Stunden im Olympiazentrum verbracht.

Links: Judoka Laurin Böhler stemmt Gewichte.

Klaus Hartinger (3)  

Serie. Ohne das Trainings- und Leistungsangebot des Olympiazentrums Vorarlberg wären die Erfolge der heimischen Athleten undenkbar. Der letzte Serienteil zeigt auf, wie die Athleten das Olympiazentrum für ihre tägliche Trainingsarbeit nützen und wie sie vom Know-how des Leistungszentrums in Dornbirn profitieren.

Von Hannes Mayer

hannes.mayer@neue.at

Das Olympiazentrum in Dornbirn ist die Trainingsheimstätte der besten Vorarlberger Individualsportler. Hier arbeitet Johannes Strolz an seiner Kondition und seiner Athletik, hier bekommen Top-Athleten wie Benjamin Bildstein Ernährungstipps, hier werden die Besten

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.