Österreichische AHL-Meisterschaft

EHC packt Jungbullen an den Hörnern

EHC-Haudegen Chris D’Alvise lässt in der 18. Minute Gäste-Goalie Simon Wolf aussteigen und erzielt den so wichtigen 2:2-Ausgleich.   Klaus Hartinger

EHC-Haudegen Chris D’Alvise lässt in der 18. Minute Gäste-Goalie Simon Wolf aussteigen und erzielt den so wichtigen 2:2-Ausgleich.   Klaus Hartinger

Spielbericht. Nach zwei Niederlagen in der AHL-Meisterschaft behalten die Lustenauer im Hinspiel des Final-Four-Semifinals gegen die zweite Garnitur aus Salzburg die Oberhand.

Von Günther Böhler

neue-redaktion@neue.at

Vor 800 begeisterten Zuschauern feierte der EHC Lustenau in der Rheinhalle nach zweimaligem Rückstand im Duell mit den Salzburger Juniors einen 3:2-Erfolg. Damit lebt die Chance, im Kampf um den österreichischen Meistertitel der Alps Hockey League zum fünften

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.