Ein filmreifes Heldenepos

Johannes Strolz wird nach seinem Kombinations-Olympiasieg von den Teamkollegen auf Händen getragen.  APA

Johannes Strolz wird nach seinem Kombinations-Olympiasieg von den Teamkollegen auf Händen getragen.  APA

Der Warther Johannes Strolz avancierte im Februar bei den Olympischen Spielen in Peking zum Superstar bei den Alpinen: Er gewann zweimal Gold und einmal Silber.

Eines Tages wird diese Erfolgsstory ganz sicher verfilmt: Im Sommer 2021 flog der Warther Johannes Strolz mangels ausreichender Ergebnisse aus dem ÖSV-Kader. Strolz musste daraufhin seine Saisonvorbereitung selbstständig planen, umsetzen – und bezahlen. So flog er im September nach Norwegen, um in e

Artikel 74 von 78
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.