Machtdemonstration eines Titelanwärters

Starke Portugiesen schickten die Schweiz mit einem 6:1-Triumph zurück in die Heimat.

Ohne Superstar Cristiano Ronaldo in der Startelf, dafür aber mit jeder Menge Tempo gingen die Portugiesen in das Achtelfinalduell mit der Schweiz. Angeführt von einem bestens aufgelegten Gonçalo Ramos, der CR7 gebührend zu vertreten wusste, wurden die Portugiesen ihrer Favoritenrolle gerecht. Beim F

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.