„Denke rund um die Uhr an Fußball“

Die Austrianer hatten nach dem Derby allen Grund zum Feiern.Harz, GEPA/Lerch

Die Austrianer hatten nach dem Derby allen Grund zum Feiern.

Harz,
GEPA/Lerch

Interview. Auftakt zur Rückschau auf die Herbst­runde der Bundesliga. Teil 1: Austria-Trainer Markus Mader spricht über Euphorie, Höhen und Tiefen, Dreierkette und über die Rangordnung in Vorarlberg.

Von Hannes Mayer

hannes.mayer@neue.at

Wie fühlt es sich an, als Vorarlberger Nummer eins zu überwintern?

Markus Mader: Der Blick auf die Tabelle bereitet mir schon große Freude. Es war überhaupt nicht damit zu rechnen, dass wir als Achter und zwei Plätze vor Altach in die so lange Winterpause gehen. Da

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.