Infantino ohne Konkurrenz

Gianni Infantino, der seit 2016 Präsident der FIFA ist und damals Vorgänger Sepp Blatter beerbt hat, darf mit einer dritten Amtszeit planen. Der 52-jährige Schweizer ist der einzige Bewerber für die Präsidentschaftswahl am 16. März 2023 in Kigali (Ruanda). APA

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.