Zum Start dreimal aufs Podest

Beim erstmaligen Weltcupstart auf Matten in Wisla holte Marita Kramer vor Eva Pinkelnig Platz zwei. Stefan Kraft führte bei den Herren ein starkes ÖSV-Quartett an und sprang hinter Lokalmatador Dawid Kubacki und Halvor Egner Granerud auf Rang drei.

Einen Auftakt nach Maß legten die ÖSV-Springerinnen und Springer beim Weltcupauftakt im polnischen Wisla hin. Erstmals feierten Frauen und Männer am gleichen Austragungsort den Beginn des Winters. Auch eine Premiere war der Start nicht auf Schnee, sondern auf Matten.

Fulminant losgelegt haben die Fra

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.