„Da oder dort gibt es einen Querschuss“

DTM-Boss Gerhard Berger über die Attraktivität „seiner“ Serie, Kritik, Emotionen und Herausforderungen. Von Denise Maryodnig

Die DTM in Spielberg steht in den Startlöchern. Wie hoch ist der Puls?

GERHARD BERGER: Es geht gar nicht so auf den Puls, es ist eher echte Knochenarbeit.

Jedes Rennen gleicht heuer einem Spektakel. Die Dichte ist enorm. Was macht die DTM-Serie so attraktiv?

Es liegt daran, dass wir eine se

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.