Rodionov und Debütant Misolic stellen auf 2:0

Teil eins der „Pflichtaufgabe“ hat Österreichs Davis-Cup-Team in Tulln programmgemäß erledigt: Jurij Rodionov (6:3, 6:1 über Muhammad Shoaib) und Debütant Filip Misolic (6:1, 7:6 gegen Muzammil Murtaza) stellten im Play-off um den Verbleib in der Weltgruppe I gegen Pakistan auf 2:0. Dam

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.