Nachlässige Harder legen im Europacup daheim vor

Luca Raschle war mit sieben Treffern der beste Werfer der Harder. Gepa/Lerch

Luca Raschle war mit sieben Treffern der beste Werfer der Harder.

 Gepa/Lerch

Der Alpla HC Hard gewinnt das Europapokal-Hinspiel gegen Pelister 2 Nordmazedonien mit 24:21. Dabei hätten die „Roten Teufel“ deutlich höher triumphieren müssen.

Die Informationen über den Gegner aus Nordmazedonien waren vor dem Spiel für den Alpla HC Hard rar. Umso mehr wollte sich das Team von Trainer Hannes Jon Jonsson auf die eigenen Stärken konzentrieren. Doch das gelang den „Roten Teufeln“ nur bedingt. In einer unerwartet hitzigen Partie mit einer Rote

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.