Helmut Marko ist sich sicher: „Ferrari wird nicht zurückschlagen“

Am Sonntag steigt der Grand Prix in Spa. Helmut Marko erwartet weiter einen WM-Zweikampf zwischen Red Bull und Ferrari.

Von Ruhe war in der Sommerpause der Formel 1 nicht viel zu spüren. Nach dem Grand Prix von Ungarn verkündete Fernando Alonso überraschend seinen Wechsel von Alpine zu Aston Martin, der logische Nachfolger bei den Franzosen sorgte dann für einen handfesten Skandal. Eigengewächs Oscar Piastri wurde vo

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.